Faktencheck #15: Menschenbild und Schulstruktur

Wenn wir Menschen neu kennen lernen, dann versuchen wir sie anhand der teilweise unbewussten Kriterien zu verstehen, die wir mit uns tragen. Das geht auch Lehrkräften im Umgang mit Schülern so.

Die im gegliederten Schulsystem erzogenen und ausgebildeten Lehrkräfte haben diese Gliederung häufig so verinnerlicht, dass sie auch die Schüler in den Kategorien Haupt-/Mittelschüler, Realschüler und Gymnasiast wahrnehmen.

Dies geschieht häufig unreflektiert und hat den Pygmalion-Effekt zur Folge: Schüler werden entsprechend der Erwartungen von der Lehrkraft behandelt, übernehmen diese Erwartungen und verhalten sich dieser Erwartung gemäß.

Dadurch, dass sie erwartungsgemäße Leistungen zeigen, bestätigen sie das Bild, das die Lehrkraft an sie herangetragen hat.

Damit bestätigt sich wiederum das Weltbild der Lehrkraft, das eine Passung von Schulstruktur und Schüler(stereo)typ sieht. Und der Prozess beginnt sich selbst verstärkend von vorn.

Bedenkliche Beispiele dieser Stereotypen werden im neuen bayerischen LehrplanPLUS sichtbar.

Diese Stereotypen und die Theorie von Menschenbild und Schulstruktur habe ich mit Zitaten aus der pädagogischen Forschung belegt. Hier finden Sie die entsprechende Präsentation. Und hier ist der detaillierte Aufsatz dazu .

19 comments On Faktencheck #15: Menschenbild und Schulstruktur

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Site Footer

Sliding Sidebar

Pro-Truth-Pledge


I signed the Pro-Truth Pledge:
please hold me accountable.

Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

%d Bloggern gefällt das: