Und wieder ist eine Gemeinschaftsschule top!

Bei der folgenden Meldung sollte nicht übersehen werden, dass auch die ausgezeichnete Grundschule Schuttertal per se eine Gemeinschaftsschule ist.

Gemeinschaftsschule BW erneut unter Deutschlands Top-Schulen

Nachdem Gemeinschaftsschulen aus dem Südwesten in den vergangenen Jahren mit großer Regelmäßigkeit beim Deutschen Schulpreis die Nase ganz weit vorn hatten, vertritt bei der Preisverleihung 2020 wieder eine Gemeinschaftsschule Baden-Württemberg: Die Hardtschule Durmersheim hat es bei über 80 Bewerbern unter die Top 20 der renommierten Auszeichnung geschafft. Einzige weitere baden-württembergische Schule ist die Grundschule Schuttertal.

„Schulen die Diversität täglich gelingend gestalten, sind beim Deutschen Schulpreis auch 2020 wieder besonders erfolgreich“, resümiert Matthias Wagner-Uhl, Vorstand des Vereins für Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg e.V, die Veröffentlichung der Top 20-Schulen der kommenden Preisverleihungsrunde. Damit spiegele der Preis die realen Anforderungen an den Schulen im Land passen wider.

Mit der Hardtschule in Durmersheim ist bei der Preisverleihung 2020 eine Schule im Rennen, die konsequent auf moderne Schulentwicklung und eine individuelle Arbeit mit den Schülerinnen und Schüler setzt. Und die sich durch das Engagement von Kollegium und Schulleitung zur modernen Vorzeigeschule gemausert hat. „Das Kind im Mittelpunkt ist an dieser Schule keine Floskel, sondern gelebte Lehr- und Lernrealität – und die dortige Schulentwicklung mit Scrum ist selbst aus Sicht von Wirtschaftsunternehmen höchst innovativ“, sagt Wagner-Uhl.

Dass die Hardschule diesen schönen Erfolg verbuchen kann, freut den Chef der Interessensvertretung der Gemeinschaftsschulen ganz besonders: „In Durmersheim wird trotz der überall im Land widrigen Rahmenbedingungen und dem sichtbaren Widerstand des Kultusministeriums gegen längeres gemeinsames Lernen exzellente Arbeit geleistet.“ Nun heiße es die Daumen zu drücken, damit den Badenern der Weg weiter bis in die Top 10 gelingt.

Gewonnen haben sowieso schon alle, denn: „Die Gemeinschaftsschule ist eine Schule der Gegenwart, die bereit für die Zukunft ist, denn sie macht Kinder und Jugendlichen fit für die Anforderungen von morgen“. Dies gelte insbesondere, da die Arbeitswelt der Zukunft weit mehr verlange, als eingepauktes, abrufbares Wissen: „Softskills, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Eigenverantwortung und Selbstständigkeit sind Qualitäten, die an unseren Schulen gelernt und geübt werden – und mit denen unsere Schülerinnen und Schüler schon heute beispielsweise bei der Berufsorientierung überaus positiv auffallen“, sagt Wagner-Uhl.

Wie leistungsfähig die Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg sind, beweist sich nicht zuletzt regelmäßig bei Verleihung des Deutschen Schulpreises, dessen Kriterien für gute Schule bei der Konzeption dieser Schulform Pate standen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s